Informationen zur Historie der Wirtschaftsjunioren Mönchengladbach

Die Wirtschaftsjunioren Mönchengladbach wurden am 16.05.1957 offiziell in der Sitzung der „überfachlichen Arbeitsgemeinschaft junger Unternehmer“ gegründet. Die Sitzung fand im Haus Erholung statt. Neben Vertretern der Industrie- und Handelskammer nahmen Unternehmer aus Mönchengladbach und Umgebung teil. Die Teilnehmer kamen unter anderem aus folgenden Unternehmen: Simons & Gier, Heinrich Priess, Trützschler & Co., H. Vieten & Co. Außerdem waren Vertreter des Einzelhandelsverbands in Rheydt und Mönchengladbach, des Fachverbandes der Baumwollspinnereien, des Vereins der Textilunternehmer sowie der Wirtschaftsvereinigung der Bekleidungsindustrie anwesend.

Bis 1993 und vor der Zusammenlegung der IHKs in Mönchengladbach, Neuss und Krefeld nannten sich die Wirtschaftsjunioren offiziell die „Juniorengemeinschaft bei der Industrie- und Handelskammer zu Mönchengladbach“. Am 26.01.1993 wurden die Wirtschaftsjunioren Mönchengladbach als Verein „Wirtschaftsjunioren Mönchengladbach bei der IHK Mittlerer Niederrhein e. V.“ in das Vereinsregister Mönchengladbach eingetragen.

1957 traten die Wirtschaftsjunioren den Wirtschaftsjunioren Deutschland bei, 1958 begann die Mitgliedschaft im internationalen Verband, der „Junior Chamber International (JCI)“.