Am 30. Mai 2017 besichtigten die Wirtschaftsjunioren Mönchengladbach die Geschäftsräume der Konntec Sicherheitssysteme GmbH. Die Firma Konntec zählt mit rund 40 Mitarbeitern deutschlandweit zu den renommierten Anbietern moderner Sicherheitstechnik und zu den führenden mittelständischen Errichtern zukunftsfähiger Schließ- und Sicherheitsanlagen.

Die beiden Geschäftsführer, Tino und Dennis Konnertz, empfingen die Wirtschaftsjunioren und stellten in ihren Geschäftsräumen ihr Unternehmen vor. Zu Beginn der Veranstaltung wurden die drei Geschäftsbereiche Großprojekte, Handels- und Onlinegeschäft und Privatkunden/kleine Unternehmen erläutert. Für Firmenkunden und deren Geschäftsbauten projektiert und montiert Konntec unter anderem komplexe Schließ, Video- und Alarmsysteme, sowie eigenentwickelte I/O-Platinen zur Schleusensteuerung. Zu den Prestigeobjekten zählen unter anderem die Europäische Zentralbank, die Elbphilharmonie oder auch die Fußballstadien in Mönchengladbach, Köln und Wolfsburg.

Herr Konnertz führte aus, dass der Anteil des Privatkundengeschäfts in den kommenden Jahren stetig steigen wird. Interessant war zu erfahren, wie komplex und vielschichtig das Thema Sicherheit im eigenen Haus sein kann. Hier hat Konntec eine sogenannte „Smart Home Lösung“ entwickelt. Diese Smart Home Lösung von Konntec ist für den Haus- oder Wohnungseigentümer ein sehr spannendes Thema, welches richtungsweisend, zuverlässig und leicht zu bedienen ist. Zu der Smart Home Lösung zählt u.a. eine Verknüpfung von Alarmanlage, Videoüberwachung, Rolladen- und Lichtsteuerung, Tür- und Fenstersicherung. Die ganze Smart Home Lösung kann zudem über eine APP gesteuert werden. Sollte man bspw. ohne abzuschließen aus dem Haus gehen, informiert einen das System über die APP, so dass per Knopfdruck die Haustür verriegelt und die Alarmanlage scharf geschaltet wird.
Konntec bietet seine speziellen und individuellen Lösungen für Großprojekte bundesweit an. Um dieses Ziel auch für den Privatkundenbereich zu erreichen, führte Tino Konnertz aus, dass ein Franchisesystem eingeführt wurde. Hierfür konnten schon zwei Franchisepartner in Leipzig und am Bodensee gewonnen werden.

Die Wirtschaftsjunioren konnten sich nach dem interessanten Vortrag ein Bild von den Geschäftsräumen machen. Die Brüder Tino und Dennis Konnertz führten durch ihr Unternehmen. Hierbei konnte man z. B. erfahren, dass ein einzelner Schließzylinder aus bis zu 50 Einzelteilen besteht. Beindruckend war auch ein hoch komplexes Robotersystem, mit dem individuelle Schlüssel vollautomatisiert angefertigt werden.

Die Wirtschaftsjunioren bedanken sich bei Konntec Sicherheitssysteme GmbH und im Besonderen bei den beiden Geschäftsführern Tino und Dennis Konnertz für die Gastfreundschaft und den Blick hinter die Kulissen. Es war sehr interessant zu sehen, wie vielschichtig das Thema Sicherheit sein kann.

Wirtschaftsjunioren besuchen die Konntec Sicherheitssysteme GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.